Prof. Dr. Gabriele Elke


Hier mit nur 1 click zu meiner Verabschiedungs-Seite:



Prof. Dr. Gabriele Elke

Kontakt
Prof. Dr. Gabriele Elke
Ruhr-Universität Bochum
AE AOW - GAFO 04/276
44780 Bochum
fon:
E-Mail: gabriele.elke@rub.de

Informationen zur Person:
• Jahrgang 1948
• 1. u.2. Staatsexamen Lehramt 1971/1973
• Diplom in Psychologie 1979
• Promotion Dr. phil. 1986
• Habilitation 1999
• Außerplanmäßige Professur 2005

Seit 1979 an der Fakultät für Psychologie der Ruhr-Universität Bochum, ab 1984 im Bereich Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie als Mitarbeiterin und seit 1999 als Hochschullehrerin.


  • Forschung
    Management des Arbeits- und Gesundheitsschutzes
    Nachhaltige betriebliche Gesundheitsförderung
    Entwicklung, Implementierung und Evaluation von Managementsystemen, Führungsinstrumenten
    und Verhaltensprogrammen
    Innovative Arbeits- und Organisationsgestaltung
    Neue Formen der (Zusammen-)Arbeit
    Entwicklung von Instrumenten zur Organisationsdiagnose
     
  • Lehre
    Langjährige Lehrtätigkeit an der Universität im Bereich Arbeits-, und Organisationspsychologie (Vorlesungen, Seminare, Übungen)
    Betreuung von Diplomarbeiten und Dissertationen
    Trainertätigkeit in der Praxis (Schwerpunkte: Führungs- und Kommunikationstraining, Workshops und Seminare zum Selbstmanagement)
     
  • Praxiskontakte und Wissenstransfer
    Zusammenarbeit mit Produktions- wie Dienstleistungsunternehmen aus sehr unterschiedlichen Branchen (Chemie, Bergbau, Metallverarbeitung, IT-Branche, Multimedia, Handel und Banken, Gesundheitsversorgung) im Rahmen von Forschungs- und Beratungsprojekten
    Regelmäßiger Austausch mit in der Wirtschaft tätigen Psychologen; (Leiter/in von Personalabteilungen, Institut für Personalauswahl und -entwicklung, Unternehmensberater/in etc., Trainern/innen)
    Langjährige Erfahrung: Coaching von Führungskräften, Team- und Organisationsberatung, Mitarbeiter- und Führungskräftebefragungen
     
  • Auswahl von Veröffentlichungen
    Elke, G., & Gurt, J. (2012). Gesundheitsmanagement: Wie eine nachhaltige Personalarbeit besser gelingen kann. In: A. Gourmelon (Hrsg.): Personalressourcen sichern - eine Zukunftsaufgabe für den öffentlichen Sektor (S. 111-122). Heidelberg: Rehm.
    Gurt, J., Elke, G., & Zimolong, B. (2011). Gesundheitsmanagement in der Finanzverwaltung. Das Bochumer Modell: Gesundheitsförderung und Prävention durch integrierte Netzwerk-, Organisations- und Personalentwicklung. Bochum: Ruhr Universität.
    Gurt, J., Schwennen, C., & Elke, G. (2011). Health-specific leadership: Is there an association between leader consideration for the health of employees and their strain and well-being? Work & Stress, 25(2), 108-127.
    Elke, G. (2010). Wie eine nachhaltige betriebliche Gesundheitsförderung besser gelingen kann. In: R. Trimpop et al. (Hrsg.): Psychologie der Arbeitssicherheit. Perspektiven – Visionen. 16. Workshop 2010 (S. 11–16). Kröning: Asanger.
    Gurt, J., Zimolong, B. & Elke, G. (2009). Innovationen in der Finanzverwaltung im Rahmen der Einführung eines Gesundheitsmanagementsystems. In: Institut für Technik der Betriebsführung (Hrsg.): Innovation und Prävention - Beiträge der Projekte aus der Fokusgruppe Betriebliches Innovationsmanagement (S. 75–88). München, Mering: Rainer Hampp.
    Zimolong, B., Elke, G. & Bierhoff, H. W. (2008). Den Rücken stärken. Grundlagen und Programme der betrieblichen Gesundheitsförderung. Göttingen: Hogrefe.
    Elke, G. & Schwennen, C. (2008). Stand und Perspektiven der betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF). In: C. Schwennen, G. Elke, B. Ludborzs et al. (Hrsg.): Psychologie der Arbeitssicherheit. Perspektiven – Visionen. 15. Workshop 2008 (S. 39-42). Kröning: Asanger.
    Elke, G. (2007). Veränderung von Organisationen - Organisationsentwicklung. In: H. Schuler & K. Sonntag (Hrsg.): Handbuch der Arbeits- Organisationspsychologie, S. 752-759. Göttingen: Hogrefe.
    Elke, G., & Ziemeck, H. (2006). Dienstleistungen in Business-to-Business Geschäft. In B. Zimolong & U. Konradt (Hrsg.), Enzyklopädie der Psychologie: Themenbereich D Praxisgebiete, Serie III Wirtschafts-, Organisations- und Arbeitspsychologie, Band 2 Ingenieurpsychologie (S. 249-280). Göttingen: Hogrefe. Zimolong, B. & Elke, G. (2006). Occupational Health and Safety Management. In G. Salvendy (Hrsg.), Handbook of Human Factors and Ergonomics (pp. 673-707). New York: Wiley.
    Zimolong, B., Elke, G., & Trimpop, R. (2006). Gesundheitsmanagement. In B. Zimolong & U. Konradt (Hrsg.), Enzyklopädie der Psychologie: Themenbereich D Praxisgebiete, Serie III Wirtschafts- Organisations- und Arbeitspsychologie, Band 2 Ingenieurpsychologie (S. 633-668). Göttingen: Hogrefe.
    Elke, G. & Wottawa, H. (2004). Persönlichkeits- und differenzialpsychologische Grundlagen. In H. Schuler (Hrsg.), Enzyklopädie der Psychologie. Organisationspsychologie III – Personalpsychologie (S. 249-293). Göttingen: Hogrefe.
    Elke, G. (2001). Herausforderungen an einen präventiven Arbeitsschutz. Die neuen Selbständigen. ErgoMed 25 (1), 8-14.
    Elke, G. (2001). Sicherheits- und Gesundheitskultur I: Handlungs- und Wertorientierungen im betrieblichen Alltag. In B. Zimolong (Hrsg.), Management des Arbeits- und Gesundheitsschutzes – Die erfolgreichen Strategien der Unternehmen (S. 171-200). Wiesbaden: Gabler.
    Elke, G. & Zimolong, B. (2001). Information und Kommunikation. In B. Zimolong (Hrsg.), Management des Arbeits- und Gesundheitsschutzes – Die erfolgreichen Strategien der Unternehmen (S. 83-104). Wiesbaden: Gabler.
    Zimolong, B. & Elke, G. (2001). Risk Management. In W. Karwowski (Eds.), International Encyclopedia of Ergonomics and Human Factors (S. 1327-1333). London: Taylor & Francis.
    Elke, G. (2000). Lernende Organisationen: Neue Chancen für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz? In H.-P. Musahl & Th. Eisenhauer (Hrsg.), Psychologie der Arbeitssicherheit: 10. Workshop 1998. Heidelberg: Asanger.
    Elke, G. (2000). Management des Arbeitsschutzes. Wiesbaden: Deutscher Universitäts Verlag.
    Elke, G. & Zimolong, B. (2000). Erfolg im Arbeits- und Gesundheitsschutz durch ein ganzheitliches Management und Gesundheitsschutz (S. 114-128). Berlin: Springer.
    Elke, G. (1999). Organisationsentwicklung: Diagnose, Intervention und Evaluation. In C. Graf Hoyos & D. Frey und Organisationspsychologie (S.449-467). München-Weinheim: PVU.

     
  • Arbeitsbereiche
    Arbeits- und Organisationsgestaltung, Personal- und Organisationsentwicklung, Führung, Qualitätsmanagement, Management des betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutzes;
    in den letzten Jahren unter besonderer Berücksichtigung von Fragen nach Trends und Gestaltungspotenzialen der Arbeit in der Zukunft, ihrer Organisation und den Herausforderungen für das Management und den Einzelnen
    Praktische Tätigkeiten: Training, Coaching und Beratung in und von Industriebetrieben aus verschiedenen Branchen
    (u.a. Chemie, Metallverarbeitung, Bergbau) sowie im Dienstleistungssektor (Öffentliche Verwaltung, Banken, Krankenhaus, Behörden, Berufsgenossenschaften, Bildungseinrichtungen). 
     
  • Sprechstunde n.V. (im Semester meist Do ab 12 Uhr)
    Bitte mail an gabriele.elke@rub.de

 

AOW_ForschungsinstrumenteELKE.pdf   Forschungsinstrumente Prof. Elke (522.4 kB)

AOW_ForschungsprofilELKE.pdf   Forschungsprofil Prof. Elke (364.4 kB)